Presse aktuell

20.02.2017

Markus Ferber zu politischen Gesprächen in Rumänien

Treffen mit Politik und Wirtschaft in Bukarest

Der CSU-Europaabgeordnete und erster stellvertretende Vorsitzende der Hanns-Seidel-Stiftung, Markus Ferber, wird am Dienstag den 21. Februar zu einem zweitägigen Besuch nach Rumänien reisen. Dabei will sich er über die aktuellen politischen und rechtsstaatlichen Entwicklungen in Rumänien informieren und Gespräche über die wirtschaftliche Lage des Landes führen. Bereits vor dem Beitritt des Landes zur Europäischen Union (EU) engagierte sich Markus Ferber in Rumänien. Er begleitete die damals junge Demokratie auf ihrem Weg in die EU mit zahlreichen Gesprächen und Besuchen aktiv mit.

Programm in Bukarest

In der rumänischen Hauptstadt Bukarest wird Markus Ferber in der deutschen Botschaft Gespräche führen. Zudem sind Treffen mit Vertretern der deutschen Minderheit und Abgeordneten des rumänischen Parlaments geplant. Dabei steht insbesondere die Bekämpfung der Korruption in Rumänien im Mittelpunkt seiner Gespräche. Markus Ferber die Reise auch dazu nutzen, sich intensiv über die wirtschaftliche Lage des Landes auszutauschen. In diesem Zusammenhang spricht er als stellvertretender Vorsitzender der Hanns-Seidel Stiftung auf der Konferenz "Soziale Marktwirtschaft - Europäische Werte in Wirtschaft und Politik" an der Wirtschaftsakademie Bukarest. Außerdem sind Treffen mit Vertretern der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer (AHK) vorgesehen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. 0049 821 2075896 (Büro Augsburg) markus.ferber-office@europarl.europa.eu

Hintergrund: Die Hanns-Seidel-Stiftung hat 1992 als erste politische Stiftung aus Deutschland in Rumänien auf Landesebene eine Vertretung eröffnet. Die Förderung der zivilgesellschaftlichen Partizipation an der politischen und wirtschaftlichen Entwicklung steht im Mittelpunkt der langjährigen Projektarbeit.