Presse aktuell

21.09.2017

Statement: Politico-Artikel

„Den Vorwurf eines Interessenkonflikts weise ich aufs Schärfste zurück. Der Politico-Artikel stützt sich vor allem auf Unterstellungen und Anschuldigungen, nicht jedoch auf Fakten. Zu keinem Zeitpunkt habe ich in meiner Rolle als Mitgründer der PeoplesFinancials Stiftung eine Vergütung erhalten noch profitiere ich in irgendeiner Weise von den Aktivitäten der PeoplesFinancials Stiftung oder cfinancials. Ich habe auch zu keinem Zeitpunkt zugunsten der PeoplesFinancials Stiftung oder cfinancials auf Gesetzgebungsverfahren Einfluss genommen.

Bei den Arbeiten an MiFID II war es mir immer ein besonderes Anliegen, Privatanleger in die Lage zu versetzen, informierte Anlageentscheidungen zu treffen, damit Anleger am Ende Finanzprodukte erhalten, die für ihre spezifischen Umstände passgenau sind. Genau dieses Ziel verfolgt auch die Stiftung PeoplesFinancials, deren Mitbegründer ich bin. Der Hinweis auf mögliche Lösungen zur Umsetzung dieses Aspekts von MiFID II stellt entsprechend keinen Interessenkonflikt dar.

Da kein finanzielles Interesse besteht, hatte ich meine Rolle als Mitgründer der PeoplesFinancials Stiftung nicht in der Erklärung der finanziellen Interessen aufgeführt. Zur Klärung der Frage, ob dies notwendig gewesen wäre, habe ich bereits mit dem Beratenden Ausschuss zum Verhalten von Mitgliedern Kontakt aufgenommen und eine Aktualisierung meiner Erklärung der finanziellen Interessen auf den Weg gebracht.“

 


 

“I refute the allegation about a conflict of interest made by Politico. The Politico article is very thin on substance, but contains mostly allegations and insinuations. I have never received any remuneration as Co-Founder of the PeoplesFinancials Foundation and do not benefit financially or otherwise from the activities of PeoplesFinancials or cfinancials. Furthermore, I have never tried to influence ongoing legislation on behalf of PeoplesFinancials or cfinancials.

In my work as rapporteur on MiFID II my objective has always been to contribute to financial services legislation that empowers retail investors to make informed investment decisions and ideally end up with an investment product that is right for them. This is a goal that I do also pursue as Co-Founder of the PeoplesFinancials Foundation. Pointing out possible solutions for implementing this aspect of MiFID II therefore does not constitute a conflict of interest.

As there was no financial interest, I have not declared my role as Co-Founder of the PeoplesFinancials Foundation in my declaration of financial interests. I have already asked the the Advisory Committee on the Conduct of Members for guidance whether or not this might constitute an oversight. To leave no room for misunderstandings, I have also already sent an update of my declaration of financial interests with all my honorary and non-remunerated activities to the Parliament services in charge.”