Presse aktuell

18.07.2018

Kommission verhängt Strafe gegen Google

Nach einer ersten Rekordstrafe von 2,42 Milliarden Dollar soll der Internet-Konzern im Verfahren um das Android-System noch einmal deutlich mehr bezahlen. Die EU-Kommission hat heute gegen Google eine erneute Strafzahlung in Höhe von rund 4,3 Milliarden Euro ausgesprochen. Der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Wettbewerb im Europäischen Parlament, Markus Ferber, erklärte dazu:

"Ich begrüße, dass EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager beim Thema Google nicht locker lässt. Sie pocht auf die Einhaltung der Spielregeln der EU-Wettbewerbspolitik. Und das ist absolut richtig, denn wenn Unternehmen eine marktbeherrschende Stellung missbrauchen, zahlen die Verbraucher am Ende die Zeche. Im jahrelangen Streit mit Google ist die Zeit der Verhandlungen mit Samthandschuhen vorbei. Anscheinend versteht Google nur die Sprache saftiger Strafen."